Startseite - Feuerwehr Büsum

>
Direkt zum Seiteninhalt



.

Retten - Löschen -  
 Bergen - Schützen

Für uns Ehrensache!







.
.


Ein herzliches willkommen!


Seit dem Jahr 1884 besteht die Freiwillige Feuerwehr Büsum mit dem festen Grundsatz, Hilfe als Ehrensache zu verstehen. Unsere Aufgabe ist die Sicherheit der über 5.000 Einwohner des Nordseeheilbades und ihrer Gäste zu gewährleisten. Büsum, eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein, liegt direkt an der Nordsee und ist seit dem 19. Jahrhundert ein Seebad. Gemessen an den Übernachtungszahlen ist es der drittgrößte Fremdenverkehrsort an der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste.

Ursprünglich eine Insel, ist Büsum seit 1585 mit dem Festland verbunden. Das Ortsbild wird maßgeblich vom Ausflugs- und Fischereihafen geprägt. Die hier angelandeten "Büsumer Krabben" sind überregional für ihre Qualität bekannt und tragen zur Bekanntheit des Ortes bei. Auch das Wattwandern und die Lage am Weltnaturerbe Wattenmeer, machen den Ort in den letzten Jahren zunehmend beliebt. Büsum bietet somit nicht nur maritime Schönheit, sondern auch die Möglichkeit, die einzigartige Natur des Wattenmeers zu erleben. Wir freuen uns, Ihnen einen Einblick in die Geschichte und das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Büsum geben zu dürfen.

                                                                                                                                                                  

Für euch im Einsatz !
Letzte Aktualisierung 11.06.2024
Die nächsten Termine:
Mo. 17.06.2024 - 19:30 Uhr  Mitgliederversammlung FF
Mo. 24.06.2024 - 19:30 Uhr  Allg. Ausbildungsdienst FF
Mi.  26.06.2024 - DRK Blutspendetermin - Büsum
Mo. 08.07.2024 - 19:30 Uhr  Allg. Ausbildungsdienst FF
Mo. 15.07.2024 - 19:30 Uhr  Ölwehrübung


Letzter Einsatz:
2024-060
08.06.2024

20:22 Uhr
FEU BMA -  Auslösung Brandmeldeanlage
Jugendherberge
Dr.-Martin-Bahr-Straße,   Büsum

Gruppe A + B


.



.
Freiwillige
Feuerwehr Büsum

Gegründet 1884



.
.




Ob aktiv oder passiv - Wir brauchen dich!
Retten, Löschen, Bergen, Schützen - all das übernehmen wir von der Freiwilligen Feuerwehr gerne für euch. Doch das Ehrenamt "Feuerwehr" benötigt dringend zusätzliche Kräfte. Das bewährte System kann nur mit ausreichender Mannschaftsstärke funktionieren. Besuche einfach einen unserer Ausbildungsdienste und schnuppere rein. Wenn eine aktive Mitgliedschaft nicht das Richtige für dich ist, kannst du uns auch passiv unterstützen. Wir zählen auf dich!   Weitere Info hierMitmachen

Aktuelles aus der Feuerwehr Büsum ...

Pressemitteilung vom 10.06.2024
Am Montagabend, den 10. Juni 2024, erhielt die Freiwillige Feuerwehr Büsum zu Beginn ihres Ausbildungsabends besonderen Besuch von Carsten Janssen, einem Bürger aus Büsum. Anlässlich seines Geburtstags hatte Janssen auf Geschenke verzichtet und stattdessen Spenden für die Büsumer Wehr gesammelt. Dabei kam die beeindruckende Summe von 650 Euro zusammen, die zur Kameradschaftspflege der Feuerwehr verwendet werden soll.
Wehrführer Andreas Genthe und sein Stellvertreter Sven Urban nahmen die Spende stellvertretend für alle Mitglieder dankbar entgegen. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte schätzen diese großzügige Unterstützung sehr und wissen, dass eine solche Spende keine Selbstverständlichkeit ist. - Die Freiwillige Feuerwehr Büsum dankt Carsten Janssen und allen Spendern für ihre Unterstützung und ihr Engagement für die Gemeinschaft. -

Nach der feierlichen Übergabe ging die Feuerwehr zum regulären Ausbildungsdienst über. An diesem Abend standen vier verschiedene Übungseinheiten auf dem Programm: Eine Gruppe trainierte mit dem ARGO Wattretter am Strand, eine andere Gruppe beschäftigte sich mit technischer Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen. Eine weitere Gruppe führte eine Atemschutzübung durch und übte den Umgang mit verschiedenen Gerätschaften, während die Drehleiter-Besatzung Anleiterübungen an der Jugendherberge durchführte. -
Erwähnenswert ist auch die hohe Dienstbeteiligung der aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Büsum. Im Verhältnis zur Gesamtstärke der Wehr, die knapp fünfzig Mitglieder umfasst, nehmen oft mehr als dreißig Ehrenamtliche an den Ausbildungsdiensten teil. Dies unterstreicht das hohe Engagement und den Einsatzwillen der Büsumer Feuerwehrleute. (Bericht/Fotos: Jens Albrecht)
 

Feuerwehrübung in beengten Verhältnissen in Büsum:
Büsum, 27. Mai 2024 – Am Montag, den 27. Mai 2024, führte die Freiwillige Feuerwehr Büsum eine Übung im Büsumer Ortsgebiet durch. Im Fokus stand der Einsatz der Drehleiter DLK 23-12 und des Hilfeleistungslöschfahrzeugs HLF 20 in beengten Verhältnissen. Die Übung fand auf einer einspurigen Straße in einem der engsten Bereiche des Nordseebads Büsum statt. Ziel war es, die Fähigkeiten der Einsatzkräfte im Umgang mit der Drehleiter sowie den tragbaren Steckleitern unter erschwerten Bedingungen zu verbessern.
Drehleiter-Einsatz:
Die erste Gruppe, ausgestattet mit der Drehleiter DLK 23-12, übte das Abstützen und den Leiterbetrieb auf der schmalen Straße. Diese Übungen sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die Drehleiter auch unter schwierigen Platzverhältnissen schnell und effizient in Position gebracht werden kann. Die Einsatzkräfte trainierten verschiedene Szenarien, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.
Rettungseinsatz mit dem HLF 20:
Parallel dazu war die zweite Gruppe mit dem HLF 20 im Einsatz. Ihr Auftrag bestand in der Rettung einer Person von einem Balkon eines Wohnhauses am Blumenweg. Diese Straße zählt zu den engsten Straßen in Büsum und stellte somit eine besondere Herausforderung dar. Für die Rettung wurde eine Konstruktion aus Steckleitern, einer Schleifkorbtrage und Leinen aufgebaut, um die zu rettende Person sicher abseilen zu können. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Eigensicherung der Einsatzkräfte. Diese sicherten sich während des gesamten Einsatzes mit dem Feuerwehr-Sicherheitsgurt, um ein sicheres und kontrolliertes Ablassen der Person zu gewährleisten. Bericht: Jens Albrecht

Gemeinsamer Dienst mit der DLRG Strandwache Büsum am 27.05.2024:
Da eine Zusammenarbeit bei Einsätzen selbstverständlich ist, haben wir uns dieses mal mit der DLRG Strandwache Büsum zu einem gemeinsamen Dienst getroffen. Schwerpunkt war die sogenannte Wattrettung. Dazu nutzten wir unser technisches Equipment und erklärten unter anderem den Umgang mit der eigens konstruierten Wattlanze für die Rettung von Personen, die im Watt versunken sind bzw. feststecken und nicht mit eigener Kraft herauskommen. Ebenfalls haben wir unseren ARGO 8x8 als praktischen Teil mitgebracht, vorgeführt und selbstverständlich auch darin unterwiesen. Somit konnte jedes DLRG Mitglied den ARGO auch einmal selber bedienen, um ein Gespür für die Handhabung zu bekommen. Diesen nutzen wir um Equipment und Kräfte schnell an die Einsatzstelle und andersherum z.B. um Patienten zügig zur weiteren Versorgung an Land zu bringen. Dazu kann man je nach Bedarf eine Schleifkorbtrage auf dem ARGO montieren oder bis zu 6 Personen (inkl. Bediener) sitzend transportieren.
Berich/Fotod: Arne Feigel, FF Büsum
Fahrzeugspende macht Übung am PKW möglich:
Büsum Mai 2024 - Im Rahmen eines Dienstabends hat eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Büsum auf dem Bauhof der Gemeinde Büsum eine praxisnahe Übung durchgeführt. Dank zweier Fahrzeugspenden war es den Feuerwehrleuten möglich, den Einsatz am PKW unter realistischen Bedingungen zu üben. An diesem Abend wurde vorerst einer der gespendeten PKW für die Übung verwendet.
Das Ziel der Übung war es, einigen der relativ neuen Mitglieder der Feuerwehr die Grundlagen im Umgang mit Kraftfahrzeugen bei Einsätzen zu vermitteln. Besonders im Fokus stand das praktische Arbeiten mit hydraulischem Rettungsgerät, welches im Ernstfall lebensrettend sein kann.
Mit Unterstützung des HLF20 wurden verschiedene Szenarien durchgespielt, die bei Verkehrsunfällen auftreten können. Es wurde geübt wie man fachgerecht vorgeht, um verletzte Personen aus einem verunglückten Fahrzeug zu befreien. Dabei konnten sie wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Schere und Spreizer sammeln.  „Diese Übungen sind unerlässlich, um im Ernstfall routiniert und sicher agieren zu können“, betonte der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Büsum. „Dank der Fahrzeugspenden konnten wir uns optimal auf den Ernstfall vorbereiten.“
Die Freiwillige Feuerwehr Büsum bedankt sich herzlich bei den Spendern der Fahrzeuge sowie bei der Gemeinde Büsum, die den Bauhof als Übungsplatz zur Verfügung stellte. Solche Gelegenheiten sind essenziell, um die Einsatzbereitschaft und Kompetenz der Feuerwehrleute kontinuierlich zu verbessern.   Bericht: Jens Albrecht FF Büsum
Neuer Stellvertretender Wehrführer vereidigt
Am Dienstag Abend den 25.03.2024 wurde unser neuer stellvertretender Wehrführer Sven Urban, auf einer Gemeindevertretersitzung im Büsumer "Wattenhus" offiziell in seinem Amt bestätigt und von Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje zum Ehrenbeamten für sechs Jahre vereidigt. - Auf der Jahreshauptversammlung der Büsumer Wehr im Januar 2024, stellte sich der bisherige Amtsinhaber Gerald Warner nicht mehr zu Wahl. Neuer Stellv. Wehrführer wird künftig Sven Urban sein. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch und wünschen Ihm eine glückliche Hand bei allen seinen Entscheidungen für die Feuerwehr.  (Bericht: Jens Albrecht)
Jahreshauptversammlung 2024
Die diesjährige Jahreshauptversammlung bei der freiwilligen Feuerwehr Büsum fand am 26. Januar 2024 zum Ersten Mal im Hotel Küstenperle in Büsum satt. Ein festes Lokal gibt es hierfür nicht mehr. Wehrführer Andreas Genthe konnte 36 Aktive und 4 Mitglieder aus doppelter Mitgliedschaft, sowie 8 Ehrenmitglieder begrüßen. Auch zahlreiche Gäste aus der Gemeindevertretung und stellvertretender Bürgermeister Matthias Kruse und stellv. Bürgervorsteherin Heike Dorn waren der Einladung gefolgt.    Link
Vorstellungsvideo DLAK 24-12
Das Vorstellungsvideo unserer neuen Drehleiter DLAK 23/12 ist fertig geworden. Erstellt von unserer Pressegruppe ist es nun bei youtube zu sehen.
Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr Büsum
Die Gemeinde Büsum beschaffte zwei neue Fahrzeuge als Ersatzbeschaffung für ihre freiwillige Feuerwehr. Das fast dreißig Jahre alte Drehleiter Fahrzeuge in Büsum, welches vor zehn Jahren als gebrauchtes Model gekauft wurde, wird duch eine brandneue DLAK L-32 XS von dem Aufbauhersteller Rosenbauer mit Mercedes Fahgestell ersetzt. Das neue Tanklöschfahrzeug TLF3000 mit Staffelkabine vom Aufbauhersteller Magirus mit MAN Fahrgestell, ersetzt die alte LF 8/6. Die moderne Technik ist nicht nur auf dem neuesten Stand, sondern bietet einiges an bessere Ausstattung und Einsatzmöglichkeiten. Die Freude am Samstag den 02.09.2023 war bei allen groß, als beide neuen Fahrzeuge während des Sommerfestes der Wehr mit Familie, feierlich übergeben wurden. Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje übergab symbolisch die Fahrzeugschlüssel an den Wehrführer Andreas Genthe. Pastor Christian Verwold war unter den Gästen und segnete die anwesenden Feuerwehrmitglieder. Auch zahlreiche Gäste aus der Gemeindevertretung, Feuerwehren aus dem Amt Büsum-Wesselburen, befreundete Feuerwehr Kühlungsborn und andere Hilfsorganisationen aus der Region waren mit dabei.
(Bericht/Fotos: Jens Albrecht)
Sicherungsposten beim Anbaden 01.01.2024
Am 01.01.2024 fand wieder das traditionelle Neujahrs Anbaden am Büsumer Hauptstrand statt. Unglaubliche 625 Schwimmer und geschätzte 4000 Zuschauer waren dieses mal dabei. Acht Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Büsum mit zwei Fahrzeugen, waren zusammen mit der Ortsgruppe der DLRG im Einsatz als Sicherungsposten an Land und im Wasser, um den Teilnehmen beim Anbaden im Falle einer Notsituation sofort Hilfe leisten zu können. -
Zeitgleich wurde die Feuerwehr Büsum am Montag Nachmittag um kurz nach 15 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung in den Tertius-Törn gerufen. Hier war eine Person in einem festsitzendem Fahrstuhl gefangen. Hierzu Rückte eine gesonderte Einheit aus mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften aus. Die Person konnte schnell befreit werden.  (Bericht: Jens Albrecht / Fotos: FF Büsum)
Drehleiter geht als Spende in die Ukraine
Die Gemeinde Büsum gibt Ihre alte Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr, als Spende ins Kriegsgebiet der Ukraine in die rund 1600 Kilometerentfernte Stadt Chmelnyzkyj. Im Sommer wurde das dreißig Jahre alte Hubrettungsfahrzeug durch eine brandneue Ersatzbeschaffung ersetzt. Normalerweise ist die bisherige alte Drehleiter noch voll funktionsfähig und hat der Büsumer Wehr zehn Jahre lang wertvollen Dienst geleistet. Die DLK 23/12 wurde damals als Generalüberholtes Gebrauchtfahrzeug erworben. Doch jetzt währe wieder eine große und wahrscheinlich Kostenintensive Inspektion nötig gewesen damit Sie hätte überhaupt weiter betrieben werden dürfen. Daher hatten sich 2022 die Büsumer Gemeindevertreter aus Wirtschaftlichen Gesichtspunkten, für den Kauf einer neuen Drehleiter entschieden. Feuerwehrfahrzeuge besonders Drehleitern werden in der Ukraine dringend benötigt. Die Feuerwehr in der Region Chmelnyzkyj hatte vor einiger Zeit eine alte Drehleiter verloren die bei einem Bombenangriff zerstört wurde. Generell herrscht dort eine Notlage an allen Rettungsmitteln. Viele andere westliche Gemeinden und Städte haben schon vergleichbare Sachspenden durchgeführt. Am Freitag den 15. Dezember 2023 war eine vierköpfige Delegation aus der Ukraine bis an die Nordsee gereist, um die Spende aus Büsum persönlich abzuholen. Am Samstag wurde den Ukrainischen Kameraden eine Einweisung in die Fahrzeugtechnik gegeben. Zur offiziellen Übergabe Überreichte Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje den Fahrzeugschlüssen an Ruslan Dadashow, der Stellvertretende Leiter der Hauptdirektion für die Verwaltungseinheit Oblast. Auch Ordnungsamtsleiter des Amtes Büsum-Wesselburen Christian Werwoll war bei der Übergabe Vorort um die Formalien zu Regeln. Früh morgens am Sonntag trat die Delegation, wieder den Rückweg in die Ukraine an und kam nach 28 Stündiger Fahrt gut bei Ihrer zukünftigen Feuerwache in Chmelnyzkyj an.
Ob aktiv oder passiv - deine Unterstützung ist gefragt!
Retten, Löschen, Bergen, Schützen - all das übernehmen wir von der Freiwilligen Feuerwehr gerne für euch. Doch das Ehrenamt "Feuerwehr" benötigt dringend zusätzliche Kräfte. Das bewährte System kann nur mit ausreichender Mannschaftsstärke funktionieren. Besuche einfach einen unserer Ausbildungsdienste und schnuppere rein. Wenn eine aktive Mitgliedschaft nicht das Richtige für dich ist, kannst du uns auch passiv unterstützen. Wir zählen auf dich!    Weitere Info hier
.



.

Ohne Helfer ...
      ... keine Hilfe


Komm zur Feuerwehr!







.
.






.
Zurück zum Seiteninhalt