Einsätze 2011 Seite 2/4 - Feuerwehr Büsum

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einsätze 2011 Seite 2/4

Einsätze

Einsätze 2011 : Seite 4  -  Seite 3  -   Seite 2  -  Seite 1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

058

30.07.11

13:30
- 15:30

TH K, Sicherheitswache

Büsum, Hafen
Papierbootregatta

ELW, LF 8/6. MZ-Boot

4

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

057

29.07.11

17:00
- 18:00

TH K, Hilfeleistung
Reinigung Slipanlage

Büsum, Hafen
Bootswerft Landberg

LF 16/12

3

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

056

25.07.11

20:17

TH Y, Sturz vom Schiff 2-4m höhe
Person unter Gerüst??

Büsum
Am Fischereihafen
Bootswerft

ELW, GW-N, LF 16/12, MTW

18

Montag Abend kam es zu einem Arbeitsunfall auf dem Gelände der Firma Marscheider in Büsum am Hafenbecken II. Ein Ingenieur, der ein Kutter auf der Slipanlage begutachten wollte, brach mit einem Baugerüst zusammen und fiel aus ca. 2-4 Meter Höhe hinunter. Einige Notrufe von Passanten gingen bei der Rettungsleitstelle ein. Die Lage Vorort war zunächst unklar. Die Büsumer Feuerwehr wurde alarmiert da vermutet wurde das der Mann unter dem Gerüst eingeklemmt war, was sich aber nicht bestätigte. Der Verunglückte kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen und einem Schock davon. Er wurde zu weiteren Untersuchungen aber in das WKK Heide gebracht. Im Einsatz waren der Rettungsdienst mit Notarzt, die Büsumer Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und die Wasserschutzpolizei Büsum. Zur Unglücksursache wir ermittelt.

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

055

24.07.11

15:05

TH AUST K
Öl aufnehm. nach VU

Büsum Ortseingang
B 203, Hafentörn

ELW, GW-N, MTW

9

Am Sonntag Nachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B203 am Ortseingang von Büsum. Ein PKW geriet in den Gegenverkehr und prallte frontal mit einem anderen PKW zusammen. Zwei Personen wurden dabei verletzt, eine davon schwer. Sie wurden in des WKK Heide gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, Notarzt, drei Streifenwagen der Polizei, sowie die Büsumer Feuerwehr, die gerufen wurde um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Später wurde der Abschnitt, Verkehrskreisel bis Ortseingang, von der Straßenmeisterei kurzzeitig voll gesperrt, um die Straße noch einmal gründlich vom ausgelaufenen Motoröl zu säubern. (Bericht Jens Albrecht)

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

054

22.07.11

15:20

TH - Lageerkundung
Kutter droht zu sinken

Büsum
Museumshafen

ELW

1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

053

15.07.11

11:05

TH K - Insekten

Büsum
Möllers Weg

ELW

1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

052

14.07.11

20:30

FEU BMA

Büsum, Vitamaris
Südstrand

LF 16/12

9

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

051

14.07.11

07:07

-08:15

TH - Keller lenzen
ca. 200qm Keller mit Regenwasser vollgelaufen

Büsum
Königsberger Straße
Ev. Kurheim

ELW, LF  8/6, GW-N

16

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

050

11.07.11

15:41

TH WASSER
Person wird vermisst

Büsum, Hauptstrand
Südstrand

ELW, GW-N, LF  8/6, MZ-Boot

15

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

049

10.07.11

08:30

-09:15

TH K - Hilfeleistung

Büsum
Am Fischereihafen

LF  8/6

3

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

048

06.07.11

13:15
- 14:10

TH K - Insekten

Büsum

ELW

1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

047

04.07.11

10:30

TH K - Insekten

Büsum
Pappelweg

ELW

1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

046

01.07.11

18:30

TH K - Hilfeleistung

Büsum-Volkslauf
Krabbenlauf

ELW, LF 8/6, GW-N

22

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

045

30.06.11

16:00

TH K - Insekten

Büsum
Merzweckhalle

GW-N

2

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

044

13.06.11

09:45

TH K - Insekten

Büs. Deichhausen
Wasserholm

MTW

1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

043

13.06.11

15:02

TH WASSER - Notfall
Leblose Person
im Wasser

Büsum
Sandstrand/
Hauptstrand

ELW, LF 16/12, LF 8/6, GW-N, MTW

26

Am Montagnachmittag machten Wattwanderer in der Nähe des Büsumer Sandstrandes einen grausigen Fund. Im Fahrwasser trieb eine leblose Person. Sie zogen die Frau aus dem Wasser und alarmierten die Rettungskräfte. 45 Minuten lang versuchten Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehrleute und Mitarbeiter der DLRG die Verunglückte wiederzubeleben. Auch beim Transport mittels Schleifkorbtrage der Feuerwehr Richtung Deich. Doch ihre Hilfe kam zu spät: Die 67-Jährige aus Lübeck verstarb im Rettungswagen. Mit im Einsatz war der Seenotrettungskreuzer der DGzRS. Die Wasserschutzpolizei geht davon aus, dass die Frau eines natürlichen Todes gestorben ist. Ein Arzt des kassenärztlichen Notdienstes wird die entsprechende Untersuchung vornehmen.

(Berich/Fotost: Pressebeauftragter J. Albrecht u. DLZ )


Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

042

11.06.11

15:42

FEU BMA
Rauchentwicklung
durch Lappen auf Herd

Büsum
Königsberger-Straße
Mutter-Kind Kurheim

LF 8/6

7

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

041

07.06.11

20:25
-21:25

NOTF TV
Notfall Tür verschl.
15 Kinder aus Zim. befreit

Büsum - DJH
Dr. Martin-Bahr-Str.

GW-N

2

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

040

03.06.11

17:05

TH K
Keller lenzen

Büsum

GW-N

1

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

039

31.05.11

17:45

FEU Rauchentwicklung im
Heizungsraum

Büsum
Hafenstraße
Hotel Alte Post

ELW, LF 16/12, LF 8/6, GW-N,
AL 16-4

15

Vollalarm wurde am Dienstag den 17:45 Uhr für die Büsumer Wehr gegeben.
Im Hotel „Zur alten Post“ in der Hafenstraße, kam es zu einer Rauchendwicklung im Heizungsraum des Gästehauses. Bemerkt wurde der Brand durch den Akustischen Alarm eines Rauchmelders, in einem Hotelzimmer im ersten Stock. Ausgelöst wurde das Feuer wahrscheinlich durch einen Technischen Defekt an einer Industrie-Wäschetrockner. Das Hotelpersonal alarmierte die Feuerwehr über Notruf und unternahm erste Löschmaßnamen mit einem Pulverlöscher. Die anrückenden Feuerwehr entfernte die noch glimmende Wäsche aus dem Hauswirtschaftsraum, zusammen mit dem verschmorten Wäschetrockner und löschte die letzten Glutnester dann außerhalb des Gebäudes. Neben der Büsumer Wehr, waren zwei Steifenwagen der Polizei und vorsorglich ein Rettungswagen im Einsatz. Laut Polizeiangaben erlit ein Kellner warscheinlich eine leichte Rauchvergiftung. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000,- euro. Gebäudeschaden etstand nicht. (Bericht: Pressebeauftragter J. Albrecht / Fotos: FF Büsum)

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

038

28.05.11

04:34

FEU G - Löschhilfe
brennt Haus

B 203  höhe
Österdeichstrich
/ Am Flugplatz

Büsum: ELW, LF 16/12, LF 8/6, GW-N
AL 16-4, MTW
Warwerort: TSF-W, TSF
Westerdeichstrich: LF 8/6, GW-N

25

10
20

Zu einem Hausbrand höhe Österdeichstrich / B203 mussten die Feuerwehren aus Warwerort, Westerdeichstrich und Büsum am Samstag Morgen, um halb fünf ausrücken. In dem zur Zeit unbewohntem Gebäude, stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, zunächst ein Zimmer im Dachgeschoss in Brand. Zwei Trupps wurden in den Innenangriff unter Atemschutz mit zwei C-Rohren über die Treppe geschickt. Trotzdem griff das Feuer schnell auf den gesamten Dachbereich über. Darum entschied man sich nur noch von außen den Brand zu bekämpfen. Im Einsatz waren über fünfzig Feuerwehrleute, die Polizei und vorsorglich ein Rettungswagen. Verletzt wurde niemand Am Haus entstand erheblicher Schaden. Die Brandursache ist bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Bericht: Pressebeauftragter J. Albrecht / Fotos: M. Rathje u. FF Büsum)

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

037

20.05.11

17:11

FEU K
brennt Briefkasten
Mutwillige Fehlalarmierung

Büsum
Alleestraße

ELW, LF 16/12

15

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

036

16.05.11

20:10

TH K
Insekten

Büsum
Landweg

GW-N

2

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

035

09.05.11

17:18

FEU G
Brennt Holzhaus

Büsum
Kattegat

ELW, LF 16/12, LF 8/6, MTW
GW-N, AL 16-4

30

Großalarm wurde am Nachmittag des 09.05.2011 um kurz nach 17 Uhr für die Büsumer Feuerwehr gegeben. Ein Schuppen von ca. 4x6m Größe brannte in der Straße Kattegat im dicht bebauten Ortskern, hinter einem Gästewohnhaus mit nebenstehenden Gebäuden. Am angrenzenden Haus war bereits eine Fensterscheibe von der Hitze zerborsten. Es kam zu einer Starke Rauchentwicklung, was dann einige Nachbarn aufschreckte die den Notruf absetzten. Mit drei C-Rohren wurde der Brand eingedämmt und später abgelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf das Vorderhaus konnte noch rechtzeitig verhindert werden. Der Schuppen bestand aus einem Holzständerwerk und war mit Eternitplatten versehen. Dieser war nicht mehr zu retten. Hier mussten Atemschutztrupps die Wände teilweise mit Äxten und einer Säge öffnen, um an die Glutnester zu kommen. Im Einsatz waren dreißig Feuerwehrleute aus Büsum mit allen fünf Fahrzeugen und der Anhängeleiter. Ein Rettungswagen war vorsorglich mit an der Einsatzstellen. Die Polizei war mit drei Streifenwagen Vorort. Als Brandursache stellte sich heraus, dass der Hausmeister am Nachmittag, Unkraut mit einem Gasbrenner abgebrannt hatte. Dadurch wurden vermutlich Teile des Schuppens versehentlich mit der Flamme beaufschlagt, die dann vorerst unbemerkt in Brand gerieten. Die zur Zeit herrschende große Trockenheit war für einen Brandausbruch wahrscheinlich sehr förderlich. Beim Hantieren mit offener Flamme, sollte man momentan auch im Freien äußerst vorsichtig sein, da schnell Flächenbrände entstehen können. (Bericht: J. Albrecht /  Bildmaterial: WS Polizei,  M. Kozalla, FF Büsum)

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

034

08.05.11

23:46

FEU RWMK
Ausgelöster Rauchmelder
kein Brandgeruch

Büsum -Rosengrund
Residenz Rosengrund

ELW, LF 16/12, LF 8/6, GW-N

22

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

033

08.05.11

16:58
- 17:23

TH Wasser Y
Person wird von  Strömung rausgetrieben

Büsum - Nordsee
Nördlich Sandstrand

FF Büsum:  ELW, GW-N, LF 16/12
FF Itzehoe:  Rettungstaucher

20
9

Am späten Sonntag Nachmittag wurden zwei ältere Büsumer durch das schnelle Handeln von vier jüngeren Leuten, vor dem Ertrinken aus der Nordsee gerettet. Das Rentnerpaar war zum Baden nördlich des Sandstrandes ins Wasser gelaufen. Da das Watt hier nicht standfest war, mussten Sie immer wieder schwimmend versuchen an das Ufer zurück zu kommen. Sie schafften es aber nicht gegen die starke, ablandige Strömung und wurden abgetrieben. Den zwei jungen Frauen und Männern gelang es, die beiden sicher zum Deich zurück zu bringen, noch bevor die Rettungskräfte Vorort waren. Hier wurden die beiden geretteten umgehend vom Rettungsdienst medizinisch betreut. Der Unglücksort war aufgrund einer unklaren Alarmierung zu beginn der Rettungsmaßnahmen nicht eindeutig gewesen. Mit im Einsatz waren Polizei, der Seenotrettungskreuzer der DGzRS, die Büsumer Feuerwehr und die Rettungstaucher der Feuerwehr Itzehoe waren ebenfalls schon auf dem Weg. (Bericht Pressebeauftragter J. Albrecht)

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

032

01.05.11

15:06
-15:30

NOTF TV
Notfall Tür verschl.

Büsum
Deichhausener Str.

GW-N

2

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

031

30.04.11

19:00
-22:00

BSW - Maifeuer
Brandsicherheitswache

Büsum - Zur Perle
Nordseestraße

LF8/6

7

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

030

29.04.11

06:18

TH Y
Doppelter Suizid vers.

Büsum
Nordseestraße

ELW, GW-N, LF8/6

17

Einsatz Nr.

Datum

Uhrzeit

Stichwort/Lage

Einsatzort

Eingesetzte Kräfte

Stärke

029

25.04.11

16:27

TH K - Tierrettung
Katze auf Dach

Büsum
Otto-Johannsenstr.

ELW, LF16/12

12

Einsätze 2011 : Seite 4  -  Seite 3  -   Seite 2  -  Seite 1

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü